Gesichtsöle sind wahre Alleskönner – sie unterstützen die natürliche Schutzbarriere der Haut, versorgen empfindliche und trockene Haut mit Feuchtigkeit und pflegen die Haut ganz nebenbei seidig weich. Auf den eigenen Hauttyp abgestimmt kann das Gesichtsöl sogar lästigen Pickelchen vorbeugen und Pickelmale verblassen lassen. Doch nicht jedes Öl ist auch für jeden Hauttyp geeignet. Fettige und zu Unreinheiten neigende Haut benötigt beispielsweise andere Pflege als Mischhaut, welche wiederum eine andere Pflege als trockene Haut benötigt. Finde heraus, welches Gesichtsöl am besten zu deinem Hauttyp passt!

 

 

Gesichtsöl für fettige Haut

Wenn du eine eher fettige, glänzende Haut hast, macht Gesichtsöl das Ganze nur noch schlimmer? Verstopft zusätzlich deine Poren und begünstigt weitere Hautunreinheiten? Falsch! Diese Annahme ist schon lange durch dermatologische Untersuchungen widerlegt: durch ein auf fettige Haut angepasstes Gesichtsöl und talgregulierende Inhaltsstoffe kann die hauteigene Talgproduktion heruntergefahren werden. Der Haut wird durch das Öl signalisiert, dass sie bereits von außen genügend Fette bekommt. Der Effekt: Die Haut produziert weniger Talg, wodurch dein Teint weniger stark glänzt und matter wirkt.  

Neigt deine Haut zusätzlich zu Pickelchen und Unreinheiten, ist es wichtig, dass du darauf achtest, dass das Gesichtsöl nicht komedogen ist. Komedogen bedeutet, dass durch die Inhaltsstoffe die Poren verstopft werden, wodurch die Entstehung von weitere Mitessen oder Pickel begünstigt werden.  

Gesichtsöl

 

 

Diese Öle eignen sich gut zur Pflege von fettiger Haut:

 

Arganöl

Lindert Akne und wirkt Hautunreinheiten entgegen, antibakteriell, beruhigt die Haut, ist reich an Vitamin E und Antioxidantien (gegen vorzeitige Hautalterung) sowie ungesättigten Fettsäuren. 

 

 

Empfehlung: kaltgepresstes Bio Arganöl von Mother Nature Cosmetics

 

 

Hanföl

Entzündungshemmend, antiseptisch, fördert rasches Abheilen von Pickeln und beugt der Entstehung von weiteren Pickeln vor.

 

 

Empfehlung: kaltgepresstes Hanföl von Aromatica

 

 

Jojobaöl

 

Reguliert hauteigene Talgproduktion, entzündungshemmend, spendet besonders viel Feuchtigkeit.

 

 

Empfehlung: kaltgepresstes Bio Jojobaöl von SatinNaturel

 

 

Wildrosenöl

 

Effektive Pflege für gereizte und Mischhaut, mindert Pickelmale sowie Narben.

 

 

Empfehlung: Wildrosenöl von Weleda Naturkosmetik

 

 

Traubenkernöl

 

Nicht komedogen, verfeinert die Poren, zieht super schnell ein, enthält die essenziellen Fettsäuren Omega-3, Omega-6 und Omega-9, Vitamin E und D und Beta-Carotin.

 

 

Empfehlung: Traubenkernöl von Naiccance

 

 

Gesichtsöl für trockene Haut

Viele kenne sicherlich das unangenehme Gefühl, wenn trockene Haut nach der Reinigung spannt. Ein Gesichtsöl verspricht schnelle Abhilfe und versorgt die Haut lange mit Feuchtigkeit. Essentielle Fettsäuren und Lipide dringen tief in die Lipidschicht der Haut ein. Dadurch kann die Haut die Feuchtigkeit sogar länger speichern als normale Feuchtigkeitscremes. Das Spannungsgefühl lässt sofort nach und die Haut erscheint frisch und lebendig.

 

Gesichtsöl

 

 

 

Mit diesen Ölen pflegst du deine trockene Haut:

 

Avocado-Öl

 

Enthält Omega-3-Fettsäuren, Vitamin A und Vitamin E,  wirkt vorzeitiger Hautalterung entgegen und kurbelt die Zellerneuerung an.

 

 

Empfehlung: kaltgepresstes Avocado-Öl von Naissance

 

 

Kokosnussöl

 

Hoher Gehalt an Fettsäuren, beruhigt gereizte Haut und mindert Falten sowie Pigmentflecken.

 

 

Empfehlung: Bio Kokosöl von Ölmühle Solling

 

 

Olivenöl

 

Extrem feuchtigkeitsspendend und sorgt dank Vitamin A und E für mehr Elastizität.

 

 

Empfehlung: kaltgepresstes Bio Olivenöl von Nuonove

 

 

Gesichtsöl für empfindliche Haut

 

Wenn du eine empfindliche Haut besitzt, reagiert deine Haut oft mit Rötungen, Gereiztheit und juckenden Stellen. Darum ist es wichtig, ein Gesichtsöl auszuwählen, das frei ist von synthetischen Inhaltsstoffen oder Parfum. Stattdessen sollte das Öl die Haut beruhigen und Rötungen sowie Juckreiz lindern. 

 

Diese Öle haben sich zur Pflege empfindlicher Haut bewährt:

 

Marula-Öl

 

Enthält Antioxidantien, wird schnell von der Haut aufgenommen und schließt die Feuchtigkeit lange ein, schützt vor Umwelteinflüssen.

 

 

Empfehlung: Marula Öl von Mbiri Naturkosmetik

 

 

Mandelöl

 

Regeneriert gereizte Haut, lindert Rötungen und Narben.

 

 

Empfehlung: Mandelöl von Naissance

 

 

Ringelblumenöl

 

Beugt Entzündungen vor, reich an Vitaminen, Mineralien und Beta-Carotin, hat feuchtigkeitsspendende revitalisierende Eigenschaften.

 

Empfehlung: Ringelblumenöl von Aromatica

 

Gesichtsöl für Mischhaut

 

Typisch für eine Mischhaut sind fettige, glänzende Stellen auf der T-Zone (Stirn, Nase und Kinn) sowie eher trockene Stellen auf den Wangen. Auch sind oft die Poren vergrößert und es treten gelegentlich Unreinheiten auf. Aufgrund der durch eine Überproduktion der Talgdrüsen eher öligen Hautstellen ist es wichtig, dass das Öl nicht komedogen ist sowie talgregulierende Inhaltsstoffe enthält. Zusätzlich ist eine feuchtigkeitsspendende Wirkung sinnvoll.

Besonders gut für Mischhaut eignen sich folgende Öle:

Traubenkernöl

Nicht komedogen, verfeinert die Poren, zieht super schnell ein, enthält die essenziellen Fettsäuren Omega-3, Omega-6 und Omega-9, Vitamin E und D und Beta-Carotin.

Empfehlung: Traubenkernöl von Naiccance

 

Jojobaöl

Reguliert hauteigene Talgproduktion, entzündungshemmend, spendet besonders viel Feuchtigkeit.

Empfehlung: kaltgepresstes Bio Jojobaöl von SatinNaturel

 

Gesichtsöl für reife Haut

 

Botox und co. können getrost im Schrank bleiben: Fältchen und Linien lassen sich auch mit dem richtigen Öl bekämpfen.Durch eine regelmäßige Anwendung wirkt der Teint schön prall und fest. Die Haut sieht gepflegt und jugendlich aus. Wichtig ist die feuchtigkeitsspendende Wirkung des Öls, denn wenn die Haut mit genügend Feuchtigkeit versorgt ist, kann sie sich schneller regenerieren und die Alterungsprozesse werden verzögert. Besonders intensiv wirkt ein Gesichtsöl mit Vitamin C und E.

 

Gesichtsöl

 

 

 

Das sind die besten Gesichtsöle für reife Haut:

 

Arganöl

 

Höchste Konzentration an essentiellen Fettsäuren (über 80 Prozent), reich an Vitamin E und damit stark antioxidativ (wirkt der Faltenbildung entgegen)

 

 

Empfehlung: kaltgepresstes Bio Arganöl von Satin Naturel

 

 

Nachtkerzenöl

 

Hohe Konzentration an ungesättigten Omega-6-Fettsäuren, spendet extrem viel Feuchtigkeit und wirkt hautglättend.

 

 

Empfehlung: kaltgepresstes Bio Nachtkerzenöl von Kräuterland

 

 

Granatapfel-Öl

 

Reich an Vitamin C, kurbelt die Kollagenproduktion an, enthält Keratinozyten (ein natürlicher UV-Schutz) sowie Phytoöstrogene, die die Haut straffen, schützt vor freien Radikalen.

 

 

Empfehlung: Bio Granatapfelöl von Weleda Naturkosmetik