Seite wählen

Um krause, frizzige Haare zu bändigen und dauerhaft zu glätten, gibt es eine tolle Methode, die mithilfe von dem haareigenen Baustein Keratin die obere Schuppenschicht der Haare verschließt und damit seidiges, aalglattes Haar zaubert. Bekannt ist die Methode unter verschiedenen Namen: Keratin Glättung, Brazilian Blowout oder auch Brasilianische Haarglättung. Einmal durchgeführt, kann die Keratinglättung von 3 bis zu 6 Monaten halten. Die Bezeichnung „dauerhaft“ ist daher etwas irreführend – für immer hält die Behandlung nicht.

Das Beste an der Keratin Glättung ist, dass diese selbst die wildesten Haare bändigen kann (sogar Afrolocken!), und damit für alle Haartypen geeignet ist.

Da ich selbst sehr frizzige und „buschige“ Haare habe, habe ich schon mehrere Keratin-Behandlungen ausprobiert – von für 450 Euro beim Friseur oder für 15 Euro von Rossmann war wirklich alles dabei.

In diesem Artikel möchte ich über meine Erfahrungen mit der xpress Keratin-Glättung von Kativa berichten.

 

Glatte Haare mit der Keratin Behandlung

Wie funktioniert eigentlich eine Keratin-Behandlung? Eigentlich ist das Prinzip ganz einfach: Das Protein Keratin ist der Hauptbestandteil von unseren Haaren. Bei einer Keratin-Behandlung wird Keratin in Form einer Creme auf das Haar aufgetragen, dringt in die Schuppenschicht ein und umhüllt die Haare. Beim anschließenden Föhnen und Glätten wird das Keratin in die Schuppenschicht der Haare eingeschleust und die sogenannten Disulfid-Brücken richten sich neu aus. Das führt dazu, dass die gesamte Haarstruktur geglättet wird und die Haare dauerhaft glatt bleiben. 

Keratin-Behandlungen werden in Friseursalons angeboten (am besten vorher nachfragen oder auf der Website nachgucken, weil dies noch nicht alle Friseure anbieten) oder können auch im Set für zuhause erworben werden, beispielsweise auf Amazon oder in der Drogerie. Die Kosten sind hierbei sehr unterschiedlich: Während man beim Friseur für eine Keratin-Glättung zwischen 230 und 500 Euro zahlt, gibt es Keratin-Glättungen für zuhause schon ab 15 Euro in der Drogerie.

 

Wichtige Facts zur Keratin-Glättung

  • Die Haare werden dauerhaft geglättet für 3-6 Monate

  • Die Haare sind glänzender und geschmeidiger, haben aber auch weniger Volumen.

  • Eine Keratin Glättung eignet sich für jeden Haartyp, insbesondere aber für lockige und krause Haare.

  • Nach der Glättung dürfen die Haare 48 Stunden nicht gewaschen  werden.

  • Die Keratin Glättung dauert je nach Haarlänge und Haarvolumen etwa zwei bis vier Stunden.

  • Kosten beim Friseur: zwischen 200 und 500 Euro je nach Haarlänge (beim Friseur).

  • Kann auch auf gefärbten oder getönten Haaren angewendet werden.  

Eine Keratin-Behandlung ist zwar teuer, spart aber viel Zeit und aufwändiges Styling! Die Haare liegen nach dem Waschen sofort glatt und sind seidig und glänzend. Wenn man dann doch Locken oder Wellen machen möchte, geht das wesentlich schneller und die Locken halten länger.

 

Unterschied zwischen Brazilian Blowout und Keratin Glättung

 

Ein Brazilian Blowout hat den gleichen glättenden Effekt wie eine Keratin Behandlung und dient auch zur Eliminierung von Frizz und zur dauerhaften Glättung der Haarstruktur. Beim Brazilian Blowout kann der Friseur jedoch durch eine spezielle Anwendung mit dme Glätteisen eine natürliche Haarstruktur beibehalten, sodass die Haare nicht wie bei einer Keratin-Behandlung komplett aalglatt sind. 

Vor einigen Jahren ist das Brazilian Blowout in Verruf geraten, da bei der Anwendung Formaldehyd und andere gesundheitsschädliche Stoffe freigesetzt wurden, die zu Reizungen der Atemwege und Augen führen können. Inzwischen wurden formaldehyd-freie, schonendere Treatments entwickelt, trotzdem sollte man vorher gezielt im Salon nachfragen.  

Keratin Glättung glatte Haare

Risiken bei einer Keratin-Glättung

 

Grundsätzlich ist eine Keratin-Glättung, soweit formaldehyd-frei, unbedenklich und nicht gesundheitsschädlich. Bei strapazierten und sehr kaputten Haaren ist trotzdem Vorsicht geboten: Durch das Arbeiten mit dem Glätteisen und entsprechend hoher Temperatur können die Haare nämlich noch zusätzlich geschädigt werden. 

Des Weiteren entsteht bei der Einarbeitung des Keratin-Treatments mit dem Glätteisen in die Haare Dampf, der die Augen und Atemwege reizen kann. Wer besonders empfindlich ist, sollte deshalb besser eine Maske tragen oder die Augen schließen.

Da bei einigen Produkten Formaldehyd freigesetzt wird, welches als krebserregend eingestuft wird, ist es wichtig sich vorher über das Produkt zu informieren. Das Formaldehyd in Keratin-Cremes dient  als Lösungsmittel, durch das die Schwefelverbindungen in dem natürlichen Keratinpanzer im Haar gelöst werden. Bei der anschließenden Glättung werden diese unter Hitzeeinwirkung erneut mit dem Keratin aus dem Produkt verschmolzen. Dabei entsteht der Glättungseffekt.

Die Gefahr bei der Verwendung von Produkten mit Formaldehyd liegt in den Dämpfen, die während der Hitzeeinwirkung beim Glätten entstehen, und von Kunden und Friseuren eingeatmet werden.

 

So funktioniert die Keratin-Glättung

 

In diesen 5 Schritten läuft die Keratin-Behandlung ab:

1. Zunächst werden die Haare mit einem speziellen Shampoo gewaschen und von Restbeständen von Pflegeprodukten befreit.

2. Danach wird die Keratin-Tinktur partieweise auf die noch feuchten Haare aufgetragen und gründlich eingearbeitet. Bei manchen Friseuren werden die Haare vor dem Auftragen zu 70% trocken geföhnt. 

3. Nach einer zirka 10-20 minütigen Einwirkzeit werden die Haare trocken geföhnt.

4. Anschließend werden die Haare Strähne für Strähne mit dem Glätteisen auf höchster Stufe geglättet.

5. Danach werden die Haare gewaschen, mit einer Haarkur gepflegt und erneut trocken geföhnt.  

Je nach Haarlänge kann die Anwendung zwischen 2 und 4 Stunden dauern. Bei manchen Salons sind gleich zwei Friseure gleichzeitig am Werk, damit das Treatment schneller geht.

Meine Erfahrung mit der Keratin-Glättung beim Friseur

 

Ich habe bisher meine Haare vier Mal mit einer Keratin-Behandlung glätten lassen. Dabei hat es mal mehr, mal weniger gut geklappt. 

Mein erste Keratin-Glättung habe ich bei einem Friseur gemacht, welcher Produkte von der Marke Newsha benutzt hat. Auf der Website von Newsha wird unter anderem dafür geworben, dass die Produkte die Haare „extrem geschmeidig“ machen sollen für „sichtbar weniger Frizz“, „facettenreichem Glanz“ und einer „erhöhten Elastizität der Haarstruktur“. 

Die Behandlung hat circa 4 Stunden gedauert und das Ergebnis hinterher wirklich toll! Meine Haare haben sich so seidig und weich angefühlt wie noch nie und am liebsten wollte ich sie die ganze Zeit anfassen. Bezahlt habe ich dafür 450 Euro.

Umso höher war dann auch meine Erwartung, dass die Glättung für mehrere Monate hält. Dies hat leider nicht geklappt: schon nach 4 Wochen waren meine Haare wieder deutlich frizziger und der Glättungseffekt nur noch schwach zu sehen.

Vorher
Nachher

 

Das zweite Mal (zwei Jahre später) habe ich einen anderen Friseur ausprobiert, dieser hat Produkte von Goldwell Kerasilk benutzt. Nach der Keratin-Behandlung wird einem vom Friseur übrigens immer empfohlen, Shampoo und Conditioner aus der Produktlinie weiter zu nutzen, um den bestmöglichen Effekt und eine möglichst lange Glättung zu erzielen. Leider sind die Friseur-Produkte immer besonders teuer, daher habe ich meist nur jeweils ein Shampoo und einen Conditioner aus der Produktlinie gekauft und bin danach wieder auf normale Haarwaschmittel aus der Drogerie umgestiegen.

Auch nach dieser Keratin-Behandlung waren meine Haare wunderbar glatt, seidig und glänzend – jedoch auch wieder für nur einige Wochen und nicht wie versprochen für 3-6 Monate. Ich habe mir dieses Mal jedoch das speziell abgestimmte Shampoo und den Conditioner gekauft und beide ein Jahr lang benutzt und hatte den Eindruck, dass meine Haare auch nach einem Jahr noch eine ruhigere Struktur hatten und nicht mehr so buschig waren wie vorher. 

Keratin Glättung Friseur
Glatte Haare

Keratin-Glättung mit der xpress Kativa Keratin-Glättung für zuhause

 

Nachdem ich nun mehrere Keratin-Glättungen bei Friseuren ausprobiert hatte, war ich neugierig, ob eine Keratin-Glättung aus der Drogerie, welche man selbst zuhause anwendet, genauso gut funktioniert. Immerhin spart man damit mehrere hundert Euro.

Entschieden habe ich mich für die xpress Keratin-Glättung von Kativa, welche es bei Rossmann für circa 15 Euro zu kaufen gibt. Die Anwendung ist einfach und hat bei meinen langen Haaren 4 Stunden gedauert (also auch nicht länger als beim Friseur). Und das Ergebnis: WOW!! Exakt so glatt und seidig und weich wie vom Friseur, ich bin total begeistert!

Die spannende Frage ist nun, wie lange die Glättung anhält. Nach einem Monat merke ich nur einen minimalen Unterschied, der aber positiv ist: Direkt nach der Glättung sind die Haare nicht voluminös und liegen aalglatt und platt auf den Schultern. Jetzt nach einem Monat kommt das Volumen langsam zurück, aber noch sind sie genauso glatt wie anfangs 🙂 Ich werde das beobachten und jeden Monat ein neues Foto hier hochladen, um zu sehen wie lange die Glättung hält. 

Keratin Glättung Kativa xpress

Vorher

Meine Haare vorher: frizzig, buschig und mit unruhiger Struktur und trockenen Spitzen.

Keratin Glättung vorher

Nachher 

 

Und nach der Kativa xpress Keratin Glättung: glatt und super weich, gepflegte Spitzen und schöner Glanz. Etwas heller werden die Haare durch die Keratin Behandlung auch.

Keratin Glättung Kativa nachher Foto

Kativa xpress Keratin Glättung Anwendung

 

Die xpress Keratin Glättung von Kativa habe ich alleine zuhause durchgeführt und für die kompletten Haare etwa 4 Stunden gebraucht. Mit etwas Hilfe zu zweit geht der Prozess auf jeden Fall noch schneller.

Das Set enthält eine Anleitung, ein Paar Handschuhe, die Glättungscreme, ein spezielles Shampoo und eine Kur. Dazu benötigt man noch einen Föhn sowie ein Glätteisen, und schon kann’s losgehen!

Die Anwendung beinhaltet folgende Schritte:

Schritt 1: Die Haare mit dem im Set enthaltenen Shampoo waschen. Achtung: Nicht das gesamte Shampoo aufbrauchen, da die Hälfte noch ein zweites Mal benötigt wird. Danach die Haare komplett trocken föhnen.

Schritt 2: Die Glättungscreme auftragen und sorgfältig in die Haare einarbeiten und gleichmäßig verteilen. 15 Minuten einwirken lassen.  Danach wieder die Haare trocken föhnen.

Schritt 3: Dünne Strähnen abteilen und mit dem Glätteisen bei mindestens 180 Grad glätten. Dabei jede Strähne 8-12 Mal durch das Glätteisen ziehen.

Schritt 4: Anschließend die Haare mit dem restlichen Shampoo waschen und mit dem mitgelieferten Conditioner pflegen. Die Haare können nun geföhnt oder an der Luft getrocknet werden. Fertig!

Kativa Keratin Glättung
Kativa Keratin Glättung

Diese Fotos sind etwa eine Woche nach der Keratin Glättung entstanden und man kann gut erkennen, dass die Haare nicht komplett aalglatt sind, sondern noch einen leichten natürlichen Schwung besitzen, was mir sehr gut gefällt. Ein weiterer Vorteil der Keratin Glättung ist, dass die Haare danach viel schneller trocken werden und sofort schön liegen, ohne dass ich sie erst aufwändig stylen muss.

→ HIER kommst du zur Kativa Haarglättung bei Amazon!

Für wen eignet sich die Kativa Keratin Glättung?

 

Im Prinzip eignet sich die Keratin Glättung von Kativa für alle Haartypen – sei es lockig, wellig oder einach nur frizzig. Je ruhiger die Haarstruktur ist, desto glatter ist das Endergebnis. Da durch die Haarglättung die Haare leicht aufgehellt werden, ist bei gefärbten oder getönten Haaren Vorsicht geboten, da sich die Haarfarbe verändern kann!