Ich persönlich liebe die Vorweihnachtszeit und bin meist Ende November schon in Weihnachtsstimmung. Plätzchen backen, die Wohnung mit Kerzen und Lichtern schmücken, Weihnachtslieder im Radio hören und auf den Weihnachtsmarkt gehen.

Was für mich auch seit meiner Kindheit zur Vorweihnachtszeit dazu gehört, ist ein Adventskalender. Es gibt doch nichts Schöneres, als jeden Morgen neugierig ein neues Türchen zu öffnen und sich über eine kleine Überraschung zu freuen. 

Dieses Jahr hatte ich Lust auf etwas Beauty und hab mir deshalb einen Adventskalender von Rituals ausgesucht: den 3D Deluxe Adventskalender. Nicht nur wegen des Namens sondern auch wegen des Preises (knapp 90 €) sind meine Erwartungen etwas höher als bei einem Schoko-Adventskalender von Lidl und ich bin echt gespannt, was sich hinter den 24 Päckchen versteckt. 

 

Erster Eindruck

 

Der Rituals Deluxe Adventskalender ist in einer überdimensional großen goldenen Schachtel verpackt mit einer großen roten Schleife drumherum. Kurz: er sieht richtig schick und weihnachtlich aus. Doch der eigentliche Adventskalender befindet sich in der Schachtel und muss selbst zusammengebaut werden. Dies geht aber unkompliziert und schnell steht der Papp-Weihnachtskalenderbaum. An den „Ästen“ kann man die golden und rot eingepackten Geschenke aufhängen und das 24. Geschenk kommt in Form eines goldenen Sterns auf die Spitze des Baumes.

Der Adventskalenderbaum ist aufgebaut etwa 80 cm hoch und macht richtig was her. Zu  dem Adventskalender gibt es eine Lichterkette dazu, die man anschließend schön um den Weihnachtsbaum drapieren kann. Batterien waren allerdings nicht mit dabei. Die Lichter leuchten kräftig in einem schönen hellen Gelbton und besonders abends wenn es dunkel ist sieht der Adventskalenderbaum richtig schön aus. Ihr merkt schon, bis jetzt bin ich begeistert!

1. Türchen: The First Sunday

 

Das erste Geschenk ist in einer Art goldener Kugel eingepackt und heißt „The First Sunday“. Passend zum ersten Advent befindet sich in dem Päckchen eine Duftkerze mit der Geruchsrichtung „Oriental Vetiver“. Die beige Duftkerze ist in einem kleinen beigen Glas eingelassen und würde noch etwas edeler aussehen, wenn der Aufkleber auf dem Glas etwas faltenfreier und gerader aufgeklebt worden wäre (siehe Foto). 

Ich habe die Kerze natürlich sofort ausprobiert, war aber etwas enttäuscht, was den Duft angeht: Sitzt man nämlich etwas weiter als einen Meter weg, riecht man erstmal gar nichts. Erst nach etwa einer halben Stunde breitet sich der Duft der Kerze im Raum aus, der jedoch sehr parfümiert riecht und mir persönlich nicht so sehr gefällt. 

Insgesamt sieht die Kerze schön aus, der Duft ist nicht so mein Geschmack (aber Geschmäcker sind ja bekanntlich unterschiedlich) und die Kerze bringt auf jeden Fall gemütliche Weihnachtsstimmung in die Wohnung. 

2. Türchen: Ritual of Holi

 

Hinter dem zweiten Türchen versteckt sich in einer roten Verpackung ein „crackling Body-Mousse“ aus der Rituals-Reihe „Ritual of Holi“. Das Bodymousse beinhaltet 50 ml und riecht sehr gut, eine Mischung aus fruchtig und süß.

Das Mousse schäumt bei Kontakt mit Wasser sofort und ist sehr ergiebig. Nach dem Duschen riecht die Haut noch angenehm fruchtig-süß nach dem Mousse. 

3. Türchen: Rituals Private Collection „Sweet Jasmine“

 

In Türchen Nummer 3 befindet sich in einer großen roten Verpackung ein Raumduft aus der Private Collection. Der Raumduft heißt „Sweet Jasmine“ und riecht unglaublich gut und gleichzeitig dezent nach Jasmine. Durch das goldene Layout sieht der Raumduft sehr edel aus und schmückt den Raum.

Die Stäbchen sind in schwarz gehalten und betonen das edele Aussehen dieses Raumduftes. Der Duft breitet sich gut im Zimmer aus, riecht aber nicht aufdringlich sondern gibt eine angenehm süße Note. Ich bin sehr begeistert!

4. Türchen: The Ritual of Ayurveda

 

Das vierte Geschenk ist ein „harmonizing foaming shower gel“ aus der Rituals-Reihe „The Ritual of Ayurveda – the ancient art of living wisely“. Es enthält 50 ml. 

Das Duschgel sieht sehr edel aus und riecht nach „indian rose & sweet almond oil“. Es schäumt super und bringt das ganze Badezimmer zum Duften. Mag ich!

5. Türchen: The Wonder Mask

 

In dem fünften Türchen befindet sich die „Rituals The Wonder Mask“. Es ist eine „purifying face mask“ mit „charcoal & black mud“ und enthält 10 g Pulver. In der Anwendung wird etwa ein Teelöffel des Pulvers mit Wasser vermischt und zu einer cremigen Paste vermengt. Diese wird anschließend auf das Gesicht aufgetragen (ein entsprechende Plastik-Spachtel liegt bei). Nach etwa 20 Minuten Einwirkzeit wird die Maske mit lauwarmem Wasser wieder abgewaschen. 

Die Maske enthält unter anderem Ghassoul-Pulver, Kaolin, schwarzen Schlamm und Bambus-Holzkohlepulver, wodurch Unreinheiten und abgestorbene Hauszellen entfernt werden sollen und die Hauterneuerung angeregt erden soll.

Als Ergebnis verspricht die Maske eine „tiefengereinigte, zarte und glatte Haut“. 

Dass in der Verpackung Pulver für mehrere Anwendungen enthalten ist finde ich einen großen Pluspunkt. Die Wirkung kann ich teilweise bestätigen. Die Haut fühlt sich nach der Anwendung rein und sauber an, meine Unreinheiten sind jedoch nicht weniger geworden. Dafür müsste man die Maske warscheinlich regelmäßig anwenden. 

6. Türchen: The Ritual of Ayurveda – Balancing Body Cream

 

Das sechste Türchen ist größer als die bisherigen und enthält eine „100 ml Balancing Body Cream“ aus der Rituals-Reihe „Ritual of Ayurveda – the ancient art of living wisely“.

Die Bodylotion duftet angenehm süß nach „indian rose & himalaya honey“ und pflegt die Haut samtig weich. 

7. Türchen: The Ritual of Namaste GLOW

 

Im siebten Türchen befindet sich ein „pure radiance face oil“ aus der Rituals-Reihe „The Ritual of Namaste“. Das Gesichtsöl riecht sehr angenehm dezent und befindet sich in einer wiederverschließbaren Ampulle.

Es enthält 5 ml und ist wirklich sehr ergiebig. Schon ien paar Tropfen reichen aus, um dem Gesicht einen schönen Glow zu verleihen. Tolle Idee!

8. Türchen: Rituals Private Collection „Savage Garden“

 

Das 8. Türchen ist ein Sonntags-Türchen und enthält wie das erste Sonntags-Türchen eine Duftkerze aus der Rituals-Reihe „Private Collection – Sacage Garden“. Die Duftkerze ist sehr edel in weiß und gold gehalten und  gefällt mir optisch sehr gut.

Von dem Duft bin ich leider nicht ganz so überzeugt, da er sehr parfürmiert riecht und eher an ein Männer-Duschgel als an eine Duftkerze erinnert. Daher steht die Duftkerze bei mir nun zur Dekoration im Zimmer. Auch schön. 

9. Türchen: Miracle 3-in-1-Mascara

 

In dem neunten Türchen befindet sich eine „Mirqcle 3-in-1-Mascara“, was mich sehr gefreut hat (endlich ein Schmink-Produkt!).  Die Mascara ist eine Mini-Version und enthält 3 ml. Ganz in weiß und gold gehalten sieht sie sehr edel aus, das Bürstchen ist unerwartet groß und die Farbe tief schwarz. 

Leider hat mir die Mascara auf meinen eigenen Wimpern nicht so gut gefallen, da sie die Wimpern eher zusammenklebt und fast schon „Spinnenbeine“ macht und sehr aufträgt.

Doch auch hier gilt: Nur weil sie mir auf meinen eigenen WImpern nicht so gut gefallen hat, heißt das ja nicht, dass die Mascara bei anderen Wimpern nicht doch gut aussehen kann!

10. Türchen: The Ritual of Happy Buddha Shower Gel

 

Hinter dem zehnten Türchen versteckt sich in einer kleinen goldenen Verpackung ein Shower Gel aus der Rituals-Reihe „Happy Buddha“. Das Shower Gel sieht aus wie eine Probiergröße und enthält 30 ml. Die Duftrichtung lautet „sweet orange & cedar wood“ und das Shower Gel riecht tatsächlich sehr gut fruchtig-würzig.

Es schäumt sehr gut und hinterlässt einen angenehmen Duft auf der Haut nach dem Duschen, reicht jedoch aufgrund der kleinen Größe nur für etwa zwei bis drei Anwendungen.

 

11. Türchen: Scrub Gloves

 

In Türchen Nr. 11 findet sich ein sogenannter Scrub Glove – also ein Massagehandschuh. Dieser ist aus weißem Zellstoff und soll die Haut seidig weich machen. 

Ich habe den Scrub Glove beim Duschen ausprobiert und muss sagen, dass man ihn  mit oder auch ohne Body Scrub gut benutzen kann. Im trockenen Zustand „kratzt“ der Handschuh eher auf der Haut, aber unter der Dusche ist der Massage- und Peeling-Effekt echt angenehm, die Haut wird gleich gut durchblutet und fühlt sich danach viel weicher an. Daumen hoch!

12. Türchen: The Ritual of Namaste HYDRATE

 

Im 12. Türchen befindet sich ein „hydrating ampoule booster“, der die Haut zum Strahlen bringen soll. Die Ampulle enthält 2 ml und reicht für eine Anwendung. 

Der Duft des Serums ist angenehm dezent und es lässt sich gut auf der Haut auftragen. Die Haut wird gut mit Feuchtigkeit versorgt und bekommt einen schönen Glow. 

 

13. Türchen: The Ritual of Namaste Cleansing Foam

 

Als 13. Adventsgeschenk gibt es einen Reinigungsschaum aus der Rituals-Reihe „The Ritual of Namaste“. Die Tube ist mittelgroß und enthält 30 ml. Es handelt sich hierbei um einen milden und seifenfreien Reinigungsschaum, der sehr sanft zur Haut ist.

Das Gel, welches sich bei Kontakt mit Wasser in Schaum verwandelt, riecht angenehm nach „moringa & holy lotus“ und reinigt das Gesicht sehr gründlich. 

14. Türchen: The Ritual of Samurai – Ice Shower Gel

 

Im 14. Türchen befindet sich ein „Ice Shower Gel“ aus der Rituals-Reihe „The Ritual of Samurai – groomed to perfection“. Das Duschgel enthält 70 ml und hat einen kühlenden Effekt. 

Es duftet nach „organic bamboo & japanese mint“ und ist meiner Meinung nach eher für Männer gedacht (was mich persönlich nicht davon abhält, es zu benutzen – duftet ja trotzdem toll). 

 

15. Türchen: Rituals Private Collection Precious Amber

 

In dem dritten Sonntags-Türchen befindet sich – Überraschung – wie immer eine Duftkerze. Ebenfalls aus der „Rituals Private Collection“ in der Duftrichtung „Precious Amber“.

Der Duft der Kerze erinnert wieder sehr an ein starkes Parfum, was jedoch diesmal nicht so stört, da der Duft sehr weihnachtlich ist und eine angenehm gemütliche Atmosphäre schafft. 

16. Türchen: Rituals Body Mist

 

Im 16. Türchen befindet sich ein Bodyspray aus der „Amsterdam Collection“, einer exklusiven Partnerschaft zwischen Rituals und dem Ruks Museum Amsterdam.

Es enthält 20 ml und duftet nach „Tulip & Japanese Yuzu“ und soll an das 17. Jahrhundert in Amsterdam erinnern. Ich finde den Duft sehr angenehm, etwas fruchtig, exotisch und gleichzeitig elegant und edel. 

17. Türchen: The Ritual of Samurai Shower Gel

 

Im 17. Türchen befindet sich erneut ein Duschgel aus der Rituals-Reihe „The Ritual of Samurai“. Es enthält 50 ml und duftet nach „organic bamboo & cypress“ – ein sehr frischer und gleichzeitig süßlich-herber Duft. 

Das Duschgel schäumt gut und hinterlässt einen leichten Duft auf der Haut. 

18. Türchen: The Ritual of Sakura Body Cream

 

Das 18. Türchen enthält eine Bodylotion aus der Rituals-Reihe „The Ritual of Sakura – celebrate each day as a new beginning“. Die Tube beinhaltet 70 ml und sieht rein und edel aus. 

Die Bodylotion duftet nach „organic rice milk & cherry blossom“, ein sehr reiner und frühlingshafter Duft. Die Haut wird samtig weich gepflegt. 

19. Türchen: Happy Buddha Shower Scrub

 

Im 19. Türchen befindet sich ein Body Scrub der Rituals-Reihe „Happy Buddha“. Es handelt sich um ein energising Shower Scrub in einer schönen frühlich-orangenen Tube. Diese enthält 70 ml. 

Das Body Scrub riecht nach „sweet orange & cedar wood“, ein unglaublich intensiver fruchtig-würziger Duft, den ich persönlich sehr gerne mag. 

Das Scrub ist sehr feinkörnig und macht die Haut seidig weich. 

20. Türchen: The Ritual of Dao Raumspray

 

Das 20. Türchen beherbergt ein „Parfum de l’Interieur“, also ein Raumspray aus der Rituals-Reihe „The Ritual of Dao“. Das Raumspray enthält 50 ml und duftet nach „white lotus & yi yi ren“. 

Schon ein Sprühstoß genügt, um den ganzen Raum mit dem eleganten Duft zu füllen. 

21. Türchen: Rituals of Dao Handcreme

 

Im 21. Türchen gibt es eine Handcreme aus der Rituals-Reihe „Rituals of Dao“. Die Handcreme enthält 70 ml und duftet nach „white lotus & yi yi ren“. 

Sie zieht schnell ein, duftet gut und hinterlässt ein angenehmes gepflegtes Gefühl. 

22. Türchen: Duftkerze Sacred Saffron

 

Das 22. Türchen beinhaltet wie jeden Sonntag eine Duftkerze, diesmal in der Geruchsrichtung „Sacred Saffron“. Die Kerze ist sehr edel in schwarz-gold gehalten und das Wachs leuchtet orange-rot, wenn die Kerze brennt.

Die Kerze verströmt einen sehr angenehm dezenten Duft (nicht so aufdringlich wie die bisherigen Kerzen) und schafft eine gemütliche Atmpsphäre.

23. Türchen: Hand Wash Amsterdam Collection

 

In dem 23. Türchen befindet sich eine Flüssigseife aus der Amsterdam Collection. Der Seifenspender beinhaltet 110 ml und duftet nach „Tulip & Japanese Yuzu“. 

Der Duft ist sehr angenehm modern und die Seife schäumt gut. 

24. Türchen: Parfum Roi d’Orient

 

Das 24. Türchen ist in einer goldener Sternform auf der Spitze des Baumes gesteckt und beinhaltet ein Parfum. Das PArfum heißt „Roi d’Orient“ und duftet herrlich herb-frisch nach „fresh Pine Wood“. 

Es beinhaltet 10 ml und der Flakon ist sehr edel und gleichzeitig rustikal gestaltet. Der Duft gefällt mir sehr gut! 

FAZIT

 

Abschließend mein Fazit und meine Erfahrung mit dem Rituals Deluxe Adventskalender. Das Layout mit dem großen Karton-Tannenbaum und den goldenen Geschenken, die an dem Tannenbaum aufgehängt werden, finde ich sehr schön und weihnachtlich. So hat man sozusagen gleich zu Beginn der Adventszeit einen Weihnachtsbaum im Zimmer stehen. Der Baum wirkt besonders mit der Lichterkette sehr dekorativ und macht weihnachtliche Stimmung.

Von dem Inhalt des Adventskalenders bin ich teils positiv überrascht, aber teils auch enttäuscht.  Gut finde ich, dass es aus mehreren verschiedenen Produktreihen ausgewählte Produkte gab, so wie das Raumspray aus der „Ritual of Dao“-Reihe, das Body Scrub aus der „Happy Buddha“-Reihe oder die Bodycreamaus der „Ritual of Sakura“-Reihe. So kann man die verschiedenen Rituals-Produkte mit ihren charakteristischen Düften kennenlernen .

Auch gut fand ich die Vielfalt der Produkte, von Mascara und Massagehandschuh über Parfum und Gesichtsmaske bis hin zu Waschgel und Dusch-Schaum ist wirklich viel dabei. Einziger Minuspunkt an dieser Stelle ist die Anzahl an Duschgels, da am Ende echt viele Duschgels dabei waren. Hier hätte ich mir noch mehr Produkte aus anderen Bereichen gewünscht, beispielsweise eine Creme oder weitere Schmink-Produkte. 

Was mir auch nicht so gut gefallen hat war, dass jeden Sonntag eine Duftkerze enthalten war. Einerseits ist das natürlich eine schöne Idee, andererseits wird so die Spannung etwas genommen weil man spätestens nach der zweiten Sonntags-Duftkerze schon weiß, was sich in den nächsten beiden Sonntags-Päckchen verstecken wird. 

Ob der Inhalt des Kalender 150 Euro wert ist kann ich schlecht einschätzen, da zwar viele größere Teile mit dabei waren, aber auch einige Probiergrößen. 

Insgesamt bin ich mit dem Kalender zufrieden und habe zumindest mit den Duschgels jetzt erstmal für das ganze Jahr ausgesorgt.